Jugend II unterliegt dem Tabellenführer

von Ernst Metternich:

Mit 3:6 musste sich unsere Mannschaft dem TTC Breidenstein geschlagen geben.

Das Spiel begann relativ offen. Konnte sich noch unser Doppel 1, Lukas/Marvin, gegen Stockhausen/Schäfer knapp im fünften Satz durchsetzen, hatte unser Doppel 2, David/Nils, das Nachsehen. Gegen Tobüren/Becker gelang es ihnen nicht, ins Spiel zu kommen. Immer wieder wurden sie von schnellen Kontern überrascht. Die Folge war ein deutliches 0:3 (keine Schande gegen so ein starkes Doppel).

Lukas musste sich nun mit Schäfer auseinandersetzen. Unsere Nr.1 nahm sich vor, seine Hektik aus dem Spiel zu nehmen. Dies gelang ihm auch bis zum Ende. Mit ruhigem Spielaufbau und sicher verwandelten Vor- und Rückhandschüssen gewann er in 3:0 Sätzen und brachte unsere Mannschaft mit 2:1 in Führung. Nun begann eine Serie von Breidenstein. Marvin machte heute zwar ein gutes Spiel, doch sein Gegenspieler hatte immer wieder die bessere Antwort. Es wurde eine ansehnliche Partie, die letztendlich Stockhausen mit 3:0 für sich entschied.

Auch Nils musste heute Federn lassen. Gegen Bäcker konnte er zwar einen Satz für sich entscheiden, doch während des Rests des Matches war er chancenlos und verlor klar mit 1:3 Sätzen.

Nun stand die Begegnung „David gegen Goliath“ an. Die Nr.3 aus Breidenstein, Tobüren, war für mich der stärkste Spieler der gesamten Begegnung. Unsere Nr.4 hatte keine Waffen, das Spiel zu gewinnen. Chancenlos musste er sich mit 0:3 geschlagen geben.

Lukas konnte leider die Spielweise aus seiner ersten Begnung nicht wiederholen. Gegen Stockhausen wurde er wieder hektisch, wirkte unkonzentriert und vergab sicher geglaubte Bälle. So verlor er klar mit 0:3. Marvin braucht scheinbar immer etwas Anlaufzeit. In seinem zweiten Spiel gegen Schäfer zeigte er, was er drauf hat. Mit Köpfchen, guten Aufschlägen und sicher verwandelten Bällen dominierte er die Partie und gewann mit 3:0 (geht doch!).

Nils bekam nun die Stärke von Tobüren zu spüren. Die ersten beiden Sätze konnte sich unsere Nr.3 noch einigermaßen wehren, doch im Dritten war er chancenlos und verlor das Spiel mit 0:3.

Unsere Zweite Jugend hat heute alles versucht, musste aber anerkennen, dass Breidenstein die stärkere Mannschaft war und verdient mit 6:3 gewonnen hat.

Kopf hoch, Jungens !

Zum Spielbericht.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.