Enger als es das Ergebnis aussagt, war der Sieg gegen unsere Gäste

von Otto te Kamp:

Nach den Doppeln führten wir mit 2:1. Das neue Doppel 1, Reiner und Udo, gewannen ebenso wie Gerhard und Otto in drei Sätzen. Jan und Wolfram mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben. Reiner, nach sieben Monaten Auszeit , musste sich jeweils  0:3 Sätzen gegen Lichtenberg u. Herbert geschlagen geben. Reiner zeigte trotzdem eine starke Leistung gegen Lichtenberg, in den ersten beiden Sätzen verlor er jeweils etwas unglücklich. Reiner wird sicherlich bald wieder auch seine Rückhand stärker zur Geltung bringen. Otto kommt immer noch nicht zu seinem Spiel und verlor in vier Sätzen gegen Schober, L..

Jan verlor etwas überraschend in fünf Sätzen gegen Herbert, gegen Lichtenberg konnte er in fünf Sätzen gewinnen. Man muss erwähnen, dass Jan nicht mit seinem eigenen Schläger spielen konnte, er lieh sich Sebastians Sportgerät aus; unter diesen Umständen hat er seine Sache gut gemacht.

Eine starke Mitte mit Udo und Wolfram gewannen ihre Spiele gegen Kraft und Sackewitz, ebenso Gerhard gegen Schober, L. und Schober, T. . Diese drei Spieler waren an diesem Abend, wie so oft, der Garant für den Sieg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.