Kreiseinzelmeisterschaften 2018

Von Sebastian Schmidt

Am ersten Septemberwochende, sollte in Heskem mit den Kreiseinzelmeisterschaften der Erwachsenen der Startschuss in die neue Saison gegeben werden. Die ersten Konkurrenzen starteten am frühen Nachmittag. Leider fanden nur drei Damen den Weg in die TTV Halle und so spielten zwei von Ihnen den Titel in der B-Klasse aus. Hier gewann Laura Winkler vom TV Sterzhausen, klar vor Viktoria Wilhelm. Die dritte Frau im Bunde spielte in der Herren B-Klasse, in der Peter Waldhardt vom TTC Bottenhorn siegte und auch im Doppel mit Sebastian Schmidt den Titel feiern durfte.

Fast parallel dazu fanden sich 14 motivierte Spieler für die Herren D-Klasse ein. Wobei im Sterzhäuser Finale, Frank Brücke vor Laura Winkler die Oberhand behielt. Der Doppeltitel ging ebenfalls in Reihen des TV. Im Finale siegte Frank Brücke zusammen mit Mathias Winkler gegen starken Großseelheimer Nachwuchs. Die Seniorenkonkurrenzen starteten wenig später und fanden in der Ü-50 mit Stefan App und in der Ü-60 mit unserem ,,Nachwuchsspieler,, Herbert Quitz, ihre glücklichen Sieger. Beachtlich ist dabei, dass Herbert der erst seit zirka einem halben Jahr den Tischtennissport engagiert betreibt, die beiden Haudegen Siegfried und Werner Baldreich hinter sich lassen konnte. Im Doppel gewannen Stefan App und Steffen Range. Der erste Tag fand mit der offenen Klasse der Herren sein Ende. Michael Buder vom TTC Ginseldorf konnte sich in teilweise engen Matches bis ins Finale vorkämpfen in dem und behielt auch hier gegenüber Stefan App die Oberhand. Auch im Doppel ergatterten mit Michael Buder und Fabian Preis zwei Spieler aus dem Marburger Stadtteil den Titel.

Am nächsten Tag sollte es bereits in der Frühe losgehen. Leider fanden sich hier nur für die Herren C- und E-Klasse Spieler ein. In einem packenden Finale setzte sich Luis Frettlöh vom TSV Marbach gegenüber Christoph Strube durch. Im Doppel konnte ebenfalls Luis Frettlöh zusammen mit dem Neu-Heskemer Matthias Busch, welcher für den TTV Schröck an die Platte geht gewinnen. Zur Freude aller TTV´ler war die letzte Klasse des Wochenendes durch die eigenen Spieler dominiert. Bereits in einem packenden Halbfinale setzte sich Martin Landstein knapp gegen unseren Nachwuchs Nico Czernin durch um im Finale über den Weidenhäuser Christian Kraft zu siegen. Auch im Doppel blieb der Titel in TTV-Reihen und fand mit Nico Czernin und Tim Ohlenburger die verdienten Sieger.

An dieser Stelle gratulieren wir vom TTV Ebsdorfergrund allen Titelträgern und Platzierten recht herzlich und wünschen viel Erfolg bei den Bezirkseinzelmeisterschaften Mitte Oktober in Calden.

Abschließend darf ich allen Helferinnen und Helfern sowie dem Kreisvorstand Marco Mlynarz für die tatkräftige Unterstützung danken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.