Menu

1.Mannschaft/ Lahntal : starkes 8:8


Von Sebastain Schmidt:

Mit vier Mann Stammpersonal sowie Marcus und Martin, die uns dankenswerter Weise unterstützten machten wir uns auf den Weg nach Wetter. Wir erhofften uns gute Spiele und die Lahntaler ein wenig ärgern zu können. Wir starteten zur besten Sendezeit und wahrten mit einem Punkt aus den Doppeln den Anschluss. Ohne größere Probleme konnte Sebastian Dreher mit 3:1 besiegen. Bereits einige Zeit vorher hatte, das Spiel Nico gegen Kirschstein begonnen, nach zwei klaren Sätzen für Kirschstein, wendete sich das Blatt. Nico spielte nach dem Motto ,,no risk no fun‘‘ und erspielte sich so einen wichtigen Punkt. Als dann Heiko gegen Belzer eine ähnliche Wende gelang, sowie Guido gegen Lauth ebenso starkes Tischtennis boten, wussten wir, dass an diesem Abend etwas gehen konnte. Martin machte seine Sache gut und Marcus schrammte knapp an einem Einzelsieg gegen Schmidt vorbei. Somit stand es zur Halbzeit 5:4 für uns. Von der besonders guten Stimmung im Team motiviert lieferten Sebastian und Nico wieder eine starke Leistung ab, Kirschstein konnte Sebastian in keinem Moment widerstehen und Nico brachte Dreher mit drei verlorenen Verlängerungssätzen fast die zweite Niederlage des Abends bei. Schade Nico, wirklich kämpferisch gespielt! Heiko zeigte sich diesen Abend ebenfalls von der Prachtseite und gewann auch in seinem zweiten Einzel verdient. Somit bauten wir die Führung auf 7:5 aus, wussten aber, dass es noch einmal eng werden konnte. So kam es dann auch. Guido verlor gegen das unangenehme Materialspiel von Belzer und Martin und Marcus konnten ihre Spiele lang Zeit offen gestalten und blieben bis zum fünften Satz dran. Leider gelang es beiden nicht aus ihrem starken Spiel Profit zu schlagen und beide Spiele gingen verloren, so musste das Abschlussdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Mit einem gewissen Maß an Oberwasser steigerten sich Heiko und Sebastian immer besser in die Partie, Dreher und Kirschstein konnten in der Folge den schnellen Aufschlägen (Geheimtipp von Heiko :D) sowie Topspin nicht mehr standhalten und der dritte Punkt in der Rückrunde sowie eine Kasten Bier, der von den Anzefahrer Kollegen für den Falle eines Punktgewinnes ausgelobt wurde, war gesichert.

Fazit: Mit einer solch motivierten Truppe, wie letzten Freitag hat es wieder richtig Spaß gemacht. Hoffe wir können das die nächste Zeit weiter fortsetzten.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.